Rene's Blog

GEDÄCHTNISSTÜTZEN UND SONSTIGE ERKENNTNISSE

Gemischter Betrieb einer SSD und HDD im MacBook Pro

von Rene Sasse am 4. Oktober 2013, keine Kommentare

Ich habe nun seit ein paar Wochen neben meiner SSD auch eine 1 TB HDD Festplatte im MacBook. Ist das wirklich notwendig?

Ganz klar: Jaein. Ich habe eine 500 GB SSD von Samsung als Systemplatte verbaut und muss sagen: Die ersten 3 Wochen bin ich sehr gut damit gefahren.Lange Akkulaufzeiten und ruhiger Betrieb. Toll. Eigentlich gab es keinen Grund, das DVD Laufwerk rauszuwerfen um dort dann mit einem entsprechenden Rahmen eine klassische SATA HDD einzubauen.

Da ich aber gerne meine komplette CD Sammlung als MP3 haben wollte, dachte ich mir: Gute Idee; zweite Platte rein und da dann die Medien-Sammlung druff.

Funktioniert 1a :-) (Ob man’s braucht… andere frage.)

Ätzend sind allerdings zwei Dinge:
1) Die herkömmliche Festplatte ist unsäglich langsam, wenn man sich erstmal an eine SSD gewöhnt hat. Für Medien und co ist sie allerdings absolut ausreichend.

2) Die Akkulaufzeit geht mächtig und auffällig in die knie. Es fehlt (versteckt am DVD Schacht) ein Schalter um die Stromzuführ zur HDD unterbrechen zu können.

Abschließend kann ich sagen: Ein Laptop/Rechner ohne SSD ist meiner Meinung nach maximal inakzeptabel. Besitzer eines Laptops sollten dringend über den Einbau einr SSD nachdenken. Die 500 GB SSD von Samsung ist inzwischen erfreulich günstig zu bekommen und für ein Macbook absolut ausreichend.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *