Rene's Blog

GEDÄCHTNISSTÜTZEN UND SONSTIGE ERKENNTNISSE

Bye, bye Internet und Telefon 50 von Kabel Deutschland

von Rene Sasse am 27. Dezember 2013, 2 Kommentare

Zwei Wochen mit Internet und Telefon 50 von Kabel Deutschland sind nun um. Ich muss sagen: Es war nicht schön. Hier meine Gründe für die Kündigung.

Die Qualität des Kabel Deutschland Netzes.

Ich bin wirklich sehr enttäuscht. Mir war ja klar, dass es nicht ganz so toll sein soll… aber so? Nein. Damit habe ich nicht gerechnet. In einem reinen Wohngebieten hätte und würde ich mich nie für Kabel Deutschland entschieden.

Beim TV-Kabelnetz handelt es sich um eine „shared Medium“ Internet. Das bedeutet, dass sich aufgrund der Architektur des Kabelnetzes (welches via Koaxial mit bis zu 100 Mbit/s angeboten wird) sich viele Teilnehmer die Bandbreite teilen müssen. So weit ich verstanden habe sind (mehrere) Straßenzüge an einer Gbit/s Strecke angeschlossen… Somit ist klar, dass sich alle Straßen dann diesen einen Uplink teilen müssen und dass die Bandbreiten in den Hochzeiten erheblich einbricht.

In meinen Messungen konnte ich feststellen, dass ich im Schnitt  zwischen 14 und 37 Mbit/s Down und zwischen 1.67 und 1.84 Mbit/s Upstream erhalte. An sich nicht schlecht; aber selbst dafür ist das Netz vermutlich aufgrund übervoller Peerings sehr lahm und somit preislich nicht konkurrenzfähig.

Der E-Mail Support

Negativ-Feststellung Nummer 2. Selten wurden mein Anliegen so schlecht behandelt wie hier. Was mich besonders ärgerte: Es war immer ein anderer Mitarbeiter. Das nervt gewaltig. Jeder behauptete: Das geht nicht, dass ist so, „akzeptieren Sie das jetzt bitte so“. Nein. Nicht mit mir. Ich lasse mich wirklich nur ungern hinhalten. Nur ungern drohe ich mit der Verbraucherzentrale- oder der Anwalt-Keule um endlich eine Kündigungsbestätigung zu erhalten. Letztlich habe ich jetzt meine Kündigungsbestätigung nun endlich erhalten.- Zufriedenheit hat sich nicht eingestellt. Ganz im Gegenteil. Ärgerlich.

Ich habe auch den Verdacht, dass die E-Mail Supporte keinen Einblick in die bisherige Kundenkommunikation haben. Oder eben einfach nicht reinschauen und generell einfach ablehnen. Ich mag mich irren… sicher. Die Kommunikation lässt aber darauf schließen.

Kündigungsfrist // Zufriedenheitsgarantie

Ich wäre eventuell länger geblieben. Aber nicht mit zwang 24 Monate. 6 Monate Kündigungsfrist wären okay gewesen. Danach fragte ich; so hätte Kabel Deutschland einen zahlenden Kunden behalten… Leider ging niemand darauf ein. Nun ja.

Somit bekomme ich am 1.2.2014 dann einen neuen Anschluss. Diesmal VDSL 50 durch 1&1. Mal sehen ;-)

2 Kommentare zu “Bye, bye Internet und Telefon 50 von Kabel Deutschland

  1. Hallo,

    bin genauso unzufrieden mit KD und würde gern innerhalb der 6-8 Wochen von dem Rücktrittsrecht auf Basis der Zufriedenheitsgarantie gebrauch machen.

    Diese Zufriedenheitsgarantie greift ja überall, nicht wahr? Sie wird ja als sog. Serviceleistung von KD angeboten, wie man es auch auf der Internetseite lesen kann. Diese Garantie bezieht sich zwar nur auf Angebote für Internet & Telefon, sollte aber überall gültig sein, egal wo man den Vertrag abschließt, denn das ist ja die besondere Serviceleistung von KD, genauso wie bspw. die kostenlose 24h-Techniker-Hotline.

    Liege ich damit richtig?

    Danke für die Info!

    • Wenn Du unzufrieden bist und Dein Vertrag diese Möglichkeit bietet,… Lies Deinen Vertrag. Das kann Dir keiner Abnehmen.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.