Rene's Blog

GEDÄCHTNISSTÜTZEN UND SONSTIGE ERKENNTNISSE

Hochwasser in Hitzacker – Deichkunde

von Rene Sasse am 12. Juni 2013, 2 Kommentare

Ich bin leicht enttäuscht über die dünne Hintergrund-Berichterstattung zum Hochwasser in den Medien. Es gibt nur vereinzelt bzw. ganz wenig Hintergrundwissen über Deiche und ihre Bauarten. Dazu nun ein paar Worte, meine kleine Deichkunde,

Wie ist so ein Deich überhaupt aufgebaut? Na? Wer weiß es? Genau. Wir fliegen zum Mond, aber wie so ein Deich aufgebaut ist, scheint keinen zu interessieren.

Die neu angelegten Deiche bestehen in der Regel aus einem Sandkern, der mit ca. ein bis zwei Meter Kleiboden bedeckt wird. Kleiboden ist ein nur in den Marschlanden vorhandender und sehr fruchtbarer Boden. Der Name leitet sich von Kleben ab. Er ist vergleichbar mit Ton, aufgrund des geringen Sandgehalts(max. 50%). Entsprechend eignet er sich bestens zum abdichten von Deichen. Damit der Deich durch Wind und Wetter nicht abgetragen wird, gibt es eine Grasnarbe. Damit der Deich nicht unnötig in Gefahr gebracht wird, sind die meisten Deichen nicht für den Verkehr freigegeben. Schafe sorgen für den notwendigen Schnitt des Rasens und zeitgleich für eine Befestigung und dünngung der Grasnarbe.

Schaubild: So funktioniert ein Deich

Die Sickerlinie verbindet den Wasserspiegel der Wasserseite mit dem Wasserspiel (bestenfalls Grundwasserspiegel (sofern vorhanden)) oder der Geländeoberkante auf der Luftseite.

Auf der Luftseite eines Deiches tritt in der Regel im unteren drittel Sickerwasser aus. Dieses Sickerwasser sollte klar und ohne Schwebteile sein. Verunreihnigtes Wasser zeigt auf den Abbau des Deiches hin. Je höher die Sickerlinie ist, desto gefährlicher für den Deich: Die Standsicherheit der Krone sinkt somit erheblich. Dem ZDF nach, lastet bei einem Hochwasser von 4m etwa 16 Tonnen Wasserdruck auf einem m² Deichfläche. So erklären sich auch die vielen Deichbrüche.

Links:
http://de.wikipedia.org/wiki/Deich
http://de.wikipedia.org/wiki/Sickerlinie 

 

 

2 Kommentare zu “Hochwasser in Hitzacker – Deichkunde

  1. Komme mir gerade ein wenig vor wie im Erdkunde-Unterricht in der Oberstufe. Da ich den aber mochte, ich das toll :)
    Ich finde es gut, dass uns aufklärst lieber Rene.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.