Rene's Blog

GEDÄCHTNISSTÜTZEN UND SONSTIGE ERKENNTNISSE

Ich bin fertig mit dem Deutschen Fernsehen. Und muss dennoch dafür bezahlen.

von Rene Sasse am 18. Oktober 2013, 2 Kommentare

Die Macher des Deutschen Fernsehen (ÖR und/oder Privat) zeigen mir immer wieder, dass sie an mir als Zuschauer nicht interessiert sind. Vielleicht bin ich auch zu wenig unterbelichtet um mich am dem dargebotenen zu erfreuen?

Bei der Zeit Online las ich diese Woche einen Artikel der zeigte, dass das Thema TV nicht nur bei mir unten durch ist. Ich habe Kabelanschluss und das Premium-alles-dabei-Kabel-Rund-um-Sorglos Paket für 22,noch irgendwas € gebucht. Dazu gibt es einen 500 GB Festplatten Receiver, der zeitgleich 4 Sender aufnehmen kann. Ganz großartig.
Nicht.

Vor kurzen hatte ich die irre Idee dieses Gerät gegen die größere Version mit 1 TB Speicherplatz zu tauschen… Es ist wirklich völlig daneben, sich einen Zeit zu merken, damit eine Sendung nicht verpasst oder eben diesen Festplattenrekorder zu programmieren. Ich weiß nicht, wie es euch geht… aber: Ich kann das alles gar nicht mehr schauen?! Dank zB. watchever.de kann man nun auch endlich-endlich in Deutschland das netflix.com feeling bekommen (Das bei netflix viiieeel aktuellere Serien gezeigt werden, werde ich jetzt nicht näher beleuchten… ). Blöderweise ist das Angebot von Watchever nur gut, aber nicht vollständig. Zuletzt wurde der Stream auch immer wieder unterbrochen und zuckelte so vor sich hin, dass es überhaupt keinen Spaß gemacht den Film / Serie bis zum Ende zu sehen.

Worauf ich hinaus will: Das Thema Fernsehen ist durch bei mir. Dank der der teilweise unerträglich schlechten Übersetzungen der Serien, der  Zerstückelung eines Films um die 4-5 Werbeslots unterbringen zu können oder der wirklich bescheuerten Einblendungen in 20% des Bildschirms für eine Sendung die niemand wirklich sehen will möchte ich den Fernseher am liebsten aus dem Fenster werfen. Die größte Frechheit dabei ist, dass ich diesen abgef$§%&kten Rundfunk-Beitrag bezahlen muss. Ich muss etwas bezahlen, dass schlicht schlecht ist (Ich zahle übrigens seit dem 1.1.2013 meinen GEZ Gebühren unter Vorbehalt. Bin gespannt, ob und wann die ersten Klage erfolgreich beschieden wird).

Ich liebe es eine Serie an einem Wochenende oder 2-4 Folgend Abends sehen zu können. Auf dem iPAD, dem Laptop oder am TV. Ich entscheide, wann ich etwas sehen möchte und wann nicht.

Ja: Es kostet ein wenig mehr.
Ja: Ich kaufe mal eine Staffel auf DVD, rippe diese und schaue Sie dann. Zeitaufwand und co.
Ich habe Zeit für andere Dinge. Ich rege mich nicht über die §$%&F Werbung auf. Ich kann eine Serie direkt am Stück durchsehen. GEIL-O-MAT!

Alleine das ist es mir Wert, der Deutschen Fernseh Landschaft Adé zu sagen bzw. den Konsum weiter zu reduzieren.

Hat jemand von euch eine gute Alternativ für eine Youtube Nachrichten-Sendung? Ich freue mich auf eure Kommentare :-)

2 Kommentare zu “Ich bin fertig mit dem Deutschen Fernsehen. Und muss dennoch dafür bezahlen.

  1. Also was den Mist auf den privaten Sendern angeht, muss ich dir voll und ganz Recht geben. Dies billig produzierten Chart-Shows, Pseudo-Dokus, proletülen Soaps geht mehr als auf den Sack. Ich habe regelrecht Schiss davor, krank zu werden und dann nachmittags das TV-Programm ertragen zu müssen…
    GEZ (oder wie das jetzt auch heißt) zahle ich auch. Ich mag allerdings auch den sonntäglichen Tatort (Geschmackssache, indeed!). Was mir aber auch gut gefällt, sind die Spartenkanäle des ÖR. ZDFneo, ZDFKultur & Co. haben durchaus Sendungen, Reportagen und Formate, die abseits des Mainstreams Spaß machen.
    Für Kabel-TV gebe ich allerdings auch keine Doppelmark aus, dafür schaue ich zu wenig und das Angebot an noch mehr Kanälen steigert nur die Quantität, nicht die Qualität. Ich bleibe bei DVB-T, der Empfang in meiner Wohnung ist über Dachantenne auch super, der Funkturm ist ja auch in Sichtweite. ;-) (Und wenn irgendwann die Privaten aus dem DVB-T verschwinden, ist das auch kein Verlust, s.o.)

  2. Hallo!
    Du bist schon am richtigen Weg.
    Ich habe vor zwei Jahren die Glotze verkauft und dieses Medium kommt mir nun vor wie etwas total altmodisches für alte Leute. DIeser häßliche Kasten verstellt mir nicht mehr das Wohnzimmer. Der ganze Werbemüll, die Gewalt, das Elend, die Lügen, die Manipulationsversuche und die geistesgestörten Schauspieler sind zu 100% aus meinem Leben verschwunden. TV ist zur völligen Bedeutungslosigkeit verkommen.
    Egal was man unternimmt es ist immer besser als wie ein hypnotisierter Zombie auf ein Möbelstück zu starren.
    Grüße aus dem (für TV-lose Haushalte) Gebührenfreien Wien!

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.