Rene's Blog

GEDÄCHTNISSTÜTZEN UND SONSTIGE ERKENNTNISSE

RaspberryPI3 – zwei Tipps für’s Debian-Image

von Rene Sasse am 18. März 2016, keine Kommentare

Der neue RaspberryPI3 ist frisch auf dem Markt und bedarf für mehr Spaß an zwei Stellen ein klein wenig Zuwendung.

Mit dem Debian-Image hatte ein paar Probleme: Zum einen wird das Syslog-File mit Unsinn zugemüllt. Dass ist uncool, weil die SD Speicherkarte so etwas nicht wirklich gerne mag. Zum anderen machte mir das WLan PowerManagement ärger.

Folgendes findet man im Syslog:

Mar 16 22:43:01 raspberrypi rsyslogd-2007: action 'action 17' suspended, next retry is Wed Mar 16 22:44:31 2016 [try http://www.rsyslog.com/e/2007 ]

Das Problem wird man wie folgt los.

$ vi /etc/rsyslog.conf

und nun den letzten Block mit einem # einkommentieren.

#daemon.*;mail.*;\
 #       news.err;\
 #       *.=debug;*.=info;\
 #       *.=notice;*.=warn       |/dev/xconsole

Nun noch das Thema WLan. Das PowerManagement machte mir einen Strich durch die Nutzung des RaspberryPI3. Nach ein paar Sekunden war die Verbindung weg. Das liegt am WLan PowerManagement :-(

# iwconfig wlan0 | grep "Power Management"
Power Management:on

Also muss das abgeschaltet werden:

$ vi /etc/rc.local

Und dort folgendes vor dem finalem exit 0 eintragen:

/sbin/iwconfig wlan0 power off

Speichern, rebooten,  testen :-)

# iwconfig wlan0 | grep "Power Management"
Power Management:off

Erledigt :-) Und nun: Viel Spass mit deinem RaspberryPI3!

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.