Rene's Blog

GEDÄCHTNISSTÜTZEN UND SONSTIGE ERKENNTNISSE

Meine Zeitung der Zukunft

von Rene Sasse am 2. September 2013, ein Kommentar

Ich bin Thirty-something… ich beziehe seit Ende der 90er mein Wissen aus dem Internet. Die Zeitung von Heute gibt mir nur noch wenig News. Im Gegenteil. Sie verärgert und langweilt mich. Warum? Hier die Gründe.

1. Das Druckformat

Hamburger Abendblatt, BILD, Welt, die Zeit oder FAZ. All diese Zeitungen gibt es in einem so unsäglich großem Format, dass es mir keinen Spaß macht darin zu lesen wenn ich mit dem ÖPNV zur Arbeit fahre. Die Hamburger Morgenpost und BILD (Kompakt) sind vom Format super… aber der Inhalt… der Inhalt… Einzig die Welt Kompakt erscheint mir noch brauchbar.

2. Die Schreibe und Informationsgehalt

Seien wir ehrlich: Es gibt dinge, die wollen wir einfach nicht (mehr) lesen, weil es uns vlt nicht interessiert. Vier Seiten Sport gehören zum Beispiel zu meinem maximalen Desinteresse innerhalb einer Zeitung. Manchmal wünsche ich mir besonders im Sommer einen Themen-Filter für die Zeitung. Eine Brille, die überflüssiges und nutzloses komplett ausblendet. In meinem Alter (meine güte, so Alt bin ich noch gar nicht) möchte ich andere Dinge lesen als jemand der 90.

3. Die Bilder

Ist euch schon mal aufgefallen, dass es ab und zu Bilder von toten Menschen, abgerissenen gliedern in den Medien gibt? Ich möchte das nicht. Nicht jetzt und nicht in Zukunft. Was soll das? Niemand will das sehen. Weder im TV noch in der Zeitung. Schlimm genug, dass das auf der Welt passiert.

4. Überparteilich my ass

Mir geht es tierisch auf den Zünder das die wenigsten Zeitungen wirklich überparteilich sind. Die eine Zeitschrift ist eher rot, die andere eher schwarz oder grün… Hier und da werden (mal mehr oder weniger) wichtige Details vergessen oder werden einfach nicht genannt. Auffällig ist meiner Meinung nach zur Zeit, dass über die Piraten gerade recht wenig in den Medien zu finden ist. Ich entsinne mich als sie in Umfragen recht hochgehandelt wurden: da waren sie recht häufig in den Medien.
Jetzt, kurz vor den Wahlen: Still ruht der See. Und ich glaube nicht, dass sich die Piraten zur Zeit ausruhen. Ich glaube vielmehr, dass die üblichen Medien schlicht nicht berichten wollen. Eventuell weil sie denken, so womöglich den Einzug der Piraten zu unterstützen und sich so vielleicht etwas ändern könnte.-

5. Meine Zeitung der Zukunft

Ich wünsche mir eine Zeitung, die ich mir selbst zusammenstellen kann. Und zwar anhand der Artikel von Autoren die ich mir alleine zusammengestellt habe.
Die Google News zum Beispiel sind mir suspekt… ich weiß nicht, wie die Zusammenstellung erstellt wurde. Fehlt da was? Und wenn ja: Warum?

6. Meine Fazit

Ich möchte einfach informiert werden. Nicht auf 300 Zeilen pro Artikel. Ich möchte echte Meinungen lesen und keinen Einheitsbrei.

 

Ein Kommentar zu “Meine Zeitung der Zukunft

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *