Rene's Blog

GEDÄCHTNISSTÜTZEN UND SONSTIGE ERKENNTNISSE

Warum ich Car2Go so schätze

von Rene Sasse am 18. April 2013, keine Kommentare

Ich bin ein Car2Go early adopter. Seit dem nutze ich Car2Go. Es ist so wunderbar. So einfach. So unverbindlich. In Hamburg warten 300 inzwischen über 400 Smart darauf gemietet zu werden. Sie stehen immer gut verteilt im Stadtgebiet (welches sich immer mal wieder erweitert) rum.

Es folgen ein paar Erfahrungen die ich in den ersten zwei Jahren mit Car2Go gesammelt habe.

Früher war alles besser. Ihr kennt diesen Satz. So ist es ab und zu auch bei Car2Go. Wenn ich früher mal ein Problem mit einem Fahrzeug hatte, drückte ich die Störungstaste und war nach 3-4 klingeln mit einem hervorragenden Agent dran, der auch nett und freundlich war. Heute ist das leider nicht immer der Fall. Ich verstehe die Agents des öfteren nicht richtig und was viel schlimmer ist: Die mich immer öfter auch nicht.

Ärgerlich ist in meinen Augen besonders der Umstand, dass man wenn man denn einen Schaden am Fahrzeug hat und den „Schaden Melden“-Knopf drückt nicht losfahren kann, sondern erstmal im schlimmsten Fall 10 Minuten auf den Callcenter Agent warten muss. Da sind dann schon mal die ersten 2,90 EUR weg ohne dass man sich auch nur einen Meter bewegt hat.

Noch schlimmer ist es in den Parkhäusern: Im Parkhaus Große Bleichen in der Innenstadt sind die Parkflächen für die Car2Go’s gaaaaaanz oben. An einem Samstag Nachmittag kann es so schon mal sein, dass man 7-10 Minuten braucht um überhaupt aus dem Parkhaus rein oder raus zu kommen. Es wäre super, wenn es für diese Parkhäuser auch eine Art Bonus-Gutschrift geben würde.

Was fehlt:

  • Wenn ich mich schon am Wagen anmelde, würde es begrüßen wenn das Radio direkt auf meinen Lieblingssender voreingestellt wird und mich nicht zB. Radio Hamburg nervt.
  • Die Navigation hat manchmal eine Links-Rechts schwäche. Wenn ich von der City aus über die Hamburger Straße Richtung Wiesendamm fahren möchte, sagt mir das Navi an der Ecke Bramfelder Strasse / Fuhlsbüttler Strasse ich möge rechts abbiegen… auf dem Display wird allerdings links (was auch korrekt ist) angezeigt. Das passiert auch gerne mal an anderen Stellen.
  • Defekt melden: Das sollte über den Touchscreen möglich sein. Die Textform ist nicht übersichtlich. Außerdem werden die Schäden telefonisch teilweise falsch übermittelt. Es wird ja immer in Fahrtrichtung der Fehler beschrieben.
  • Eine SMS Erinnerung: Wenn ich den von mir gemietet Wagen nicht abgeschlossen habe, wünsche ich mir nach 30 Minuten eine SMS mit einer Erinnerung. Warum? Weil sonst gerne mal ein Techniker rauskommt und den Wagen abschließt. Für 50 EUR :-(
  • Ein Rauch/Hunde-Detektor im Wagen um die $%&ERG§T& Raucher eindeutig identifizieren und zur Kasse bitten zu können.

Was mich tierisch nervt, sind die unmöglichen Personen, die im Wagen rauchen oder ihre extrem haarenden Hund mitnehmen. Noch besser sind die, die ihren Müll im Wagen lassen. Und das kann wirklich alles sein: Leere Kartons, Kaffee Becher, Flaschen.

 

Hier meine TIpps um Stressfrei mit Car2go umzugehen:

  1. Auto immer vor Mietbeginn genau anschauen und ggf Fotos vom Schaden mit dem Schlüssel (Anhänger mit Kennzeichen nach vorne!) im Bildausschnitt machen.
  2. Auch im Auto nach defekten umschauen. Gerne sind auch mal die Sitze oder der Beifahrerraum an der Innenverkleidung des Fußraums oder/und Beifahrertür verkratzt. Fotos!
  3. Die Kofferraumverkleidung wird scheinbar gerne entwendet. Auch hier prüfen und mit der Defekte-Beschreibung abgleichen.
  4. Sind die Tank- & Parkkarte vorhanden bzw. steckt da wirklich eine Tankkarte?
  5. Auf jeden Fall vor beginn der Fahrt anrufen und darauf bestehen, dass die Schäden aufgenommen werden! Egal, was es ist.
  6. Beim abmelden 2x checken ob man a) nicht im Parkverbot steht und b) ob die Abmeldung erfolgreich war.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.