Rene's Blog

GEDÄCHTNISSTÜTZEN UND SONSTIGE ERKENNTNISSE

Das war das Barcamp Hamburg 2014 (bchh14)

von Rene Sasse am 9. November 2014, keine Kommentare

Geschafft. Zwei tolle Tage Barcamp Hamburg sind vorbei. Wieder waren 400 Barcamper dabei. Wow, wow, wow! Hier meine Eindrücke.

Ich dachte ja ehrlich, dass das Barcamp Hamburg aufgrund der Unmengen an anderen Veranstaltungen ein wenig schwächeln wird. Gerade in dem Moment als die Eintrittskarten auf den Markt kamen und abends immer noch Tickets zu bekommen waren dachte ich wirklich: „Mensch krass… hat sich das Barcamp überlebt?“. Kurz vor den Tickets stand das Barcamp als solches auch noch auf der Kippe: Zuwenigs Sponsoren haben sich gefunden. Vivian Pein hat es dann aber mit viel Einsatz doch noch geschafft. Hut ab dafür.

Insgesamt war das Barcamp Hamburg #bchh14 wieder ein tolles event. Es gab wieder viele interessante Sessions und Gesprächsrunden. Wunderbar. Ich liebe das.

Ich habe auch eine kleine Session gehalten: „Wer ist eigentlich der Man-in-the-middle und wie kommt er da hin?“. Leider hat mein Raspberry-Pi bzw. die WiFi Antennen einen Transportschaden erlitten. Ich konnte das abfischen von Daten somit leider nicht direkt vorführen. Sehr sehr ärgerlich :-( Ich werde es im nächsten Jahr noch mal versuchen :-)
Die Präsentation als PDF zum Download: BarcampHamburg2014-Man-in-the-middle-bchh14.

Danke an alle Sponsoren! Besonders wieder an OTTO für den Veranstaltungsraum so wie das Kochwerk für die tolle Verpflegung wären des Barcamps. Ich freue mich auf das nächste Barcamp Hamburg in 2015.

Es folgen nun eine Menge Bilder :-)

Spaß mit der Blitzbox

 

Fotos mit dem iPhone:

Hier nun noch die Fotos aus der Narrative:

Die Narrative Cam ist eine kleine Kickstarter Clip-Kamera, die man am Revert tragen kann. Sie fällt kaum auf und macht, bei Tageslicht, sehr gute Bilder. Abends und in geschlossenen Räumen rauscht die Kamera doch recht stark.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.