Rene's Blog

GEDÄCHTNISSTÜTZEN UND SONSTIGE ERKENNTNISSE

Werbung für den allerbesten-Krankenkassen-PKV Tarif

von Rene Sasse am 24. Mai 2017, keine Kommentare

Werbemails für BUV/PKV/Pflege und zig weitere dieser Tarifvergleicher verstopfen mein Postfach. So geht’s nicht weiter und mir bleibt nichts anderes übrig als meinen Mailserver passend zu konfigurieren.

Gestern bekam ich innerhalb von 24 Stunden 8 von diesen gurkigen E-Mails zum Thema Krankenkassen-Tarifvergleich. Alle nutzten die gleiche E-Mail Adresse. „Das ist doch komisch„, dachte ich mir. Ein Blick ins Maillog offenbart: ich bin nicht der einzige der den Mist bekommt. Also habe ich das Logfile weiter durchforstet und nach Absender mit den Wörter Tarif, PKV oder BUV gesucht.

106 Domains konnte ich so identifizieren. Irre. Jetzt habe ich eine lange Liste an Domains; was kann man damit machen? Richtig: schauen, wem sie gehören. Whois ist mein Freund und zeigt mir… nix. naja, fast nichts. Ich bekomme „WhoisGuard Protected“ ausgeworfen, allerdings nutzen 104 der 106 Domains den gleichen Nameservice, A und MX Records sind alle hübsch verteilt. Somit ist für mich klar: Das stinkt. Warum? Weil man als regulärer Serviceanbieter alle Domains bei einem Anbieter registrieren wird wollen. Und das hier der Admin-C verschleiert wird macht die Sache nicht besser.

Diese Domains landeten alle auf meiner pkv-blacklist. Eingehende E-Mails mit Absendern aus dieser Liste werden also direkt & stumpf abgelehnt. Wunderbar.

Exim Config:
deny    senders        =/etc/exim4/maps/pkv.blacklist
log_message     = denied by global pkv blacklist (errno:6)
delay          = 120s

/etc/exim4/maps/pkv.blacklist:
# *@pkv-tarifmustnothave.tld
# *@noch.ein-pkv-tarifmustnothave.tld

Vielleicht sollte ich aus reiner Boshaftigkeit kein 500er Fehler abwerfen, sondern einen 400er nur damit die die Mail noch ein wenig queuen müssen (sofern die das überhaupt tun).

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.